News

Aktuell

Benefizkonzert mit POWER VOICES

Benefizkonzert mit POWER VOICES

Wir freuen uns sehr, dass der Popchor POWER VOICES aus Schwaigern für uns ein Benefizkonzert gibt. Der Eintritt ist kostenlos, Spenden sind erwünscht. Es gibt Getränke, afrikanische und einheimisches Kleinigkeiten aus Backofen und Küche. Alle Einnahmen und Spenden sind für Children’s Nest in Sambia.

Das Benefizkonzert beginnt am Sonntag, 24. Juni um 19 Uhr, Einlass ist um 18.30 Uhr in der Alten Kelter in Schwaigern-Stetten.

Der Pop Chor POWER VOICES wurde 1997 als Projektchor ins Leben gerufen. Hier singen rund 35 junge Frauen und Männer Musicals, Rock- und Popsongs hauptsächlich in englischer Sprache. Spass und gute Laune gehören dazu. Zu vielen Songs werden auch passende Choreographien einstudiert.

Merken Sie sich den Termin vor, lassen Sie sich vom Chor begeistern und unterstützen Sie damit die Kinder in Sambia.

Genaue Adresse fürs Navi: Alter Kelter Schwaigern-Stetten, Keltergasse 12, 74193 Schwaigern

 

DANK zum Benefizkonzert 2017

Benefiz-Abendserenade zum 1. Advent mit „Brass Five“ in der Evangelischen Kirche in Schwaigern-Stetten

Die Zugabe kam gleich am Anfang. Mit dieser vorweihnachtlichen Überraschung starteten die fünf Blechbläser von „Brass Five“ ihr Benefizkonzert in der Evangelischen Kirche in Stetten. Ob Italienische Klassik, Jazz aus New Orleans oder „Blasmusik in Moll“ von Haindling– ein sehr vielseitiges Programm, immer exakt und sicher interpretiert, erfreute die zahlreichen Zuhörer, darunter viele Mitglieder des Stettener Posaunenchors. Viel Beifall ernteten die virtuosen Musiker nach jedem Stück und gaben dem begeisterten Publikum nach dem Medley „A tribute to Frank Sianatra“ die vehement erklatschte Zugabe mit einer weiteren Potpourri aus Kinderliedern, in dem die Sendung mit der Maus und Pippi Langstrumpf nicht fehlten. Vereinsvorsitzende Charlotte Bell stellte, eingerahmt von neuen Bildern aus Sambia, das Waisenhaus, den Verein in Sambia und Deutschland vor. Schon viele Projekte konnten Dank hilfreicher Spenden ungesetzt werden: Brunnenbohrung mit Wassertank, Anlegen des Gemüsegartens und eines Spielplatzes, Bau des Gästehauses, Beginn der Hühnerzucht, Kauf eines Autos und das soeben vollendete Solarprojekt. Wir danken ganz herzlich den Musikern und Pfarrer Martin Bulmann, der uns sehr unterstütze und mit dessen besinnlichem Gebet der Abend ausklang. Bei Punsch und Gepäck ergaben sich im Anschluss viele anregende Gespräche. Ein ganz besonderer Dank gilt Ihnen, liebe Zuhörerinnen und Zuhörern, die Sie einen sehr großen Spendenbeitrag leisteten. Dank Ihrer Hilfe können nun die Gebäude renoviert und im Frühjahr 2018 die zweite Photovoltaikanlage auf dem Haus der Jungen installiert werden.

 

DANK zum Lichtermarkt 2017

Lichtermarkt 2017 in Alfdorf

Am Samstag, den 18. November 2017, fand im schwäbischen Alfdorf wieder der alljährliche Lichtermarkt statt. Dort waren wir mit einem "Children's Nest"-Stand vertreten und haben leckere Waffeln, heißen Glühwein & Kinderpunsch und ein paar Souvenirs wie Holzfiguren, Kochlöffel und Ketten aus Sambia verkauft. Eingenommen haben wir insgesamt 343 Euro! Der komplette Erlös des Lichtermarkts geht an die Kinder und Jugendliche des Waisenhauses Children's Nest. Vielen Dank allen freiwilligen Helferinnen und Helfern und den Besuchern des Alfdorfer Lichtermarkts!

 

Benefizkonzert mit dem Blechbläserquintett Brass Five zu Gunsten von Children’s Nest e.V.

Am Sonntag, 3. Dezember 2017 gastiert um 18 Uhr das Blechbläserquintett Brass Five in der Evangelischen Kirche in Stetten a.H.

Die fünf Bläser laden Sie zu einer Abendserenade ein und präsentieren dabei Werke aus ihrem aktuellen Programm „Brass around the world“.Die Hornistin Valerie Leibfried, Alexander Thüringer an der Tuba, Markus Raible an der Posaune und die Trompeter Klaus Muth und Joachim Reichert bewegen sich musikalisch auf hohem Niveau durch fünf Jahrhunderte. Vom Barock mit Stücken von Telemann bis zur Moderne mit Frank Sinatra reicht das vielseitige Repertoire. In den Pausen wird Vereinsvorsitzende Charlotte Bell neues aus unserem Waisenhaus berichten. Wir laden Sie ganz herzlich zu diesem musikalischen Highlight ein. Der Eintritt zum Konzert ist frei. Wir bitten um eine Spende zugunsten von „Children’s Nest“ in Choma/Sambia.

 

Bericht über den Vortrag in Rudersberg am 11.9.2017

„Wasiwabuti, das heißt in der sambischen Stammessprache Tonga ‚Guten Abend wie geht es Ihnen?’ Ich heiße euch alle recht herzlich willkommen und freue mich über euer zahlreiches Erscheinen.“ So begrüßte Alisa Schwarz, unsere Projekt-Koordinatorin in Sambia, über 70 Interessierte in ihrem Heimatort Rudersberg. Seit sieben Jahren ist Alisa eng mit dem Waisenhaus verbunden, seit April 2016 lebt und arbeitet sie wieder im Children’s Nest in Sambia. Einem Land mit 14,5 Millionen Einwohnern, davon sind 20 % mit dem Aids-Virus infiziert. Dank verstärkter Aufklärung gelang es, die Lebenserwartung von 37 auf 57 Jahre zu steigern. 750.000 Kinder sind Aids-Waisen, die meisten davon leben in großer Armut. 2005 startete das Waisenhaus mit 6 Kindern, aktuell leben 63 Kinder dort, bereut von 18 einheimischen Angestellten, den Auntis.

Die große Zahl der Kinder im Waisenhaus in Sambia erforderte mehr Personal. Der Verein in Deutschland ermöglichte Freiwilligen im Rahmen eines Freiwilligen Sozialen Jahres oder eines Auslandeinsatzes ein Praktikum in Choma. So kam auch Alisa Schwarz im August 2010 zum ersten Mal für drei Monate ins Children`s Nest, um die damalige deutsche Leiterin zu unterstützen. Ihre Aufgaben waren damals wie heute die Kinderbetreuung, die Gestaltung von Aktivitäten, Lernangebote vorbereiten, Einkäufe erledigen, Krankenhausbesuche, vor allem mit den HIV-positiven Kindern, und Verwaltungsarbeiten. Mit der Übernahme des Waisenhauses durch die Regierung in Sambia mussten 2012 alle deutschen Mitarbeiter das Land verlassen. Nach der Umstrukturierung des Vereins in Deutschland wurden die Verbindungen nach und nach wieder aufgebaut und so arbeitet Alisa Schwarz seit 2016 wieder vor Ort.

Alisa Schwarz hat eine Arbeitserlaubnis in Sambia für zwei Jahre. Sie ist die deutsche Repräsentantin für Children`s Nest und arbeitet eng mit dem siebenköpfigen Leitungsgremium von CN-Zambia zusammen. Alisa plante Schulungen, wie einen Schreinerlehrgang, einen Wundversorgungskurs und einen PC-Lehrgang. Sie organisierte das Schulferienprogramm mit Reiten, Basteln, Stadtrallye und anderen Beschäftigungen. Große Projekte in 2016/2017 waren das Graben eines Bohrlochs mit Wassertank, Anlegen des Gemüsegartens und eines Spielplatzes, Bau des Gästehauses, Beginn der Hühnerzucht, Kauf eines Autos und das soeben vollendete Solarprojekt. Der Kauf von Moskitonetzen zeigt, dass auch kleine Anschaffungen große Wirkung zeigen: im Jahr 2017 gab es noch keinen Fall von Malaria, vorher waren es immer einige Erkrankungen jährlich. Mit interessierten Fragen der Zuhörer ging der Abend zu Ende. Herzlichen Dank für die vielen Spenden zu Gunsten der Waisenkinder in Sambia.

 

Vortrag über Children's Nest in Rudersberg

Herzliche Einladung zum Vortrag über Children's Nest in Rudersberg!

Bericht über den Vortrag in Schwaigern am 26.6.2017

Trotz sommerlicher Hitze verfolgten zahlreiche Interessierte den Vortrag über das Waisenhaus „Children’s Nest“ in Sambia. Umrahmt von eindrucksvollen Bildern erzählte die Vorsitzende Charlotte Bell, wie am Kupferabbau in dem afrikanischen Land hauptsächlich westliche Konzerne verdienen, während es für die Sambianer nicht einmal eine Krankenversicherung gibt. Die Gründung des Kinderheims in Choma gab vielen von den Folgen der AIDS-Epidemie betroffenen Kindern ein Zuhause. Die zweite Vorsitzende Alisa Schwarz arbeitet seit 2016 in Choma und hat mit der Leitung des Heimes und verschiedenen Gartenbau- und, Sozial- und Gesundheitsprojekten alle Hände voll zu tun. Die Anwesenden waren tief beeindruckt, wie viel Einsatz die jungen Menschen des Vereins heute erbringen, um den Aidswaisen ein Leben mit Schule und Ausbildung zu ermöglichen. Vielen herzlichen Dank für die zahlreichen Spenden zu Gunsten der Waisenkinder. Wer noch spenden will: IBAN DE39620500000000321466.