News

Aktuell

Gemüsegarten und Obstbäume

Wir arbeiten momentan an einem Garten-Projekt, welches uns zukünftig helfen soll die Lebensmittelkosten zu reduzieren. Hierfür mussten wir erst einmal den sehr sandigen, trockenen Boden umgraben und mit Hilfe einer manuell betriebenen Wasserpumpe bewässern. Inzwischen haben wir ein großes Gemüsebeet von 250m², in dem wir Tomaten und Krautsalat gepflanzt haben. In unserem Garten befinden sich zusätzlich 16 Obstbäume, die prächtig wachsen und bald Früchte tragen (Mango, Zitronen, Bananen).

 

Die manuell zu bedienende Wasserpumpe haben wir durch ein Wasserbohrloch und eine elektronische Wasserpumpe ersetzt.

Das Wasser des Bohrloches wird in einen drei Meter hohen Wassertank gepumpt und kann zukünftig für die Gartenbewässerung, sowie für die zwei Kinderhäuser verwendet werden. Das Projekt wird uns bis zu 200€ im Monat an Wasserkosten einsparen. Die Projektkosten hierfür sollten sich bereits nach einem Jahr amortisiert haben.



Neugestaltung des Children’s Nest Spielplatz

Durch eine lokale Spende von Green Solution aus Choma konnten wir unseren Spielplatz erneuern. Die Klettergerüste der Kinder wurden mit bunten Farben neu gestrichen. Zudem wurden Schaukeln repariert und neue Schaukeln angebracht. Zusätzlich bekamen wir einen Sandkasten gespendet, in dem die Kinder nun jede Menge Sandburgen bauen.

Schreiner-Lehrgang während den Sommerferien

In den sechswöchigen Sommerferien haben wir unseren großen Jungs die Möglichkeit gegeben an einem einwöchigen Schreiner-Lehrgang teilzunehmen. Das Ziel war es den Kindern Grundkenntnisse des Schreiner-Berufes anhand eines selbst geschreinerten Beistelltisches zu vermitteln.

Zudem haben wir Navy, einen unserer Mitarbeiter, an dem Kurs teilnehmen lassen, um zukünftig kleine Reparaturen an Stühlen oder Tischen selbst vornehmen zu können.

 

 

Wund-Versorgungs-Kurs

Durch eine befreundete Arzthelferin aus Deutschland sind nun alle unsere Angestellten auf den neuesten Stand gebracht worden, wie man verschiedene Arten von Wunden wie z.B. kleine klaffende Wunden, Schürfwunden, Pilzinfektionen und Brandverletzungen versorgt. Auch erklärte sie, wie die richtigen Hygienemaßnahmen eingehalten werden, sodass sich kleine Wunden nicht zu großen entwickeln und sich infizieren.  Zusätzlich hat Jasmin eine komplett ausgestattete Erste Hilfe Tasche gespendet, die sie zukünftig per Spenden immer wieder nachfüllen möchte. So ist im Notfall das richtige Material wie sterile Pflaster, Desinfektionsmittel, Handschuhe etc. zur Wundversorgung vorhanden.


 

Michelo’s Traum wird wahr

Michelos größter Traum war es eine Schule zu besuchen. Mit 13 Jahren hat er noch nie eine Schule besucht. Von seinen Verwandten verstoßen lebte Michelo einige Zeit auf der Straße und musste sich selbst durchs Leben boxen. Er ist eine echte Kämpfernatur und hat seinen Weg ins Children’s Nest aus eigener Kraft gefunden. Er wurde bisher von unserer amerikanischen Lehrerin Amy unterrichtet. Nun haben wir eine private Schule für Michelo gefunden, die ein spezielles Programm für ihn eingerichtet haben, um all seine Rückstände aufzuarbeiten. Unser Ziel ist es Michelo so zeitnah wie möglich gemeinsam mit seinen Freunden auf eine öffentliche Schule wechseln zu lassen. Auch hat er noch keinen Sponsor, da die Schulkosten für die private Schule höher sind als die, einer öffentlichen Schule. Daher würden wir uns freuen, wenn wir für unseren tapferen Kämpfer bald einen Sponsor finden.


 

Die Bauarbeiten für das Praktikanten- und Gästehaus haben begonnen

Durch zahlreiche Spenden aus Deutschland sowie hier vor Ort in Choma konnten wir die Bauarbeiten am Rohbau für das Praktikanten- Gästehaus fortsetzen. Nach wie vor erhalten wir viele Anfragen von Studenten, die gerne hier vor Ort helfen wollen. Bisher hatten wir leider keine Möglichkeit ein Praktikantenprogramm anzubieten, da wir keine Unterkunft für die jungen Studenten hatten. Wir erhoffen uns noch weiter Spenden für dieses Projekt zu erhalten, sodass wir Anfang nächsten Jahres wieder für ein Praktikantenprogramm in Choma werben können. In der Vergangenheit waren viele Erzieherinnen oder Studenten der Sozialen Arbeit im Children´s Nest vor Ort für ihr Praxissemester im Ausland. Hiervon haben wir und die Kinder sehr profitiert.


 


 

 

Alisas Aufenthalt in Zambia

Seit April arbeite ich als Projekt-Koordinatorin im Children’s Nest mit. Meine Aufgaben sind es Projekte zu koordinieren und neue Projekte zu starten. Da in der Vergangenheit die Arbeiten nur schleppend voran gingen und wir sicherstellen wollten, dass alle Spenden für den richtigen Zweck verwendet werden, hat sich Children’s Nest Deutschland dazu entschlossen mich als Repräsentantin nach Choma zu senden.